Stabba … Schlaaaand!


Tja, dieser Beitrag sollte schon letzte Woche hier erscheinen. Doch da ist mir ein spontaner, etwas längerer, Kurztrip dazwischen gekommen.

(Stabba = Stoffabbau)

Was solls. Kommen wir zum Thema. Mit Material aus meinem Stoffvorrat (siehe Beitragsbild) kam es nun, passend zur Fußball EM, endlich zu dieser herrlichen Katastrophe, lach. Wie schon mal erwähnt liegt diese Auswahl an Jerseystoffen seit kurz nach der Fussball WM vor zwei Jahren bei mir auf Halde. Denn nach der WM ist vor der EM und hätte meinereiner diese Vorräte nicht zeitig wiedergefunden — nach der EM ist vor der WM…ein passender Anlaß oder Gelegenheit kommt dafür immer wieder.

Mein selbsentworfenes Fussballfanshirt (ok zugegeben der eigentliche Schnitt Nr.108 ist aus der Burda  k.A. welche Ausgabe )!

 Dort stand allerdings nix davon wie man die drei verschiedenen Stoffe  zu einem schönen Gesamtbild zusammen näht. Genauso wenig gab es Hilfestellung zur Vorgehensweise was zu tun ist, wenn man das Schnittmuster des Rückenteils auf den Stoff fürs Vorderteil  angewandt hat, grrr. Aber tinkerkwieny wäre nicht tinkerkwieny, wenn das für sie tatsächlich ein Problem wäre. Irgendwie das andere Teil des Schnittmusters für den Stoff des vorgesehen Rückenteils angepasst und weiter basteln. Mit voller Absicht sind die roten außen liegenden Overlock Nähte gemacht. An dieser Stelle, Danke liebe H…!

An der heimischen Overlock dann den Halsausschnitt lediglich (mit einem schwarzen und drei weißen Fäden) versäubert.

ok, ungebügelt kippt er ein bisl. 😉

Ärmel und Bund bekamen ein, immer wieder gern genommenes, doppeltes Bündchen – – –

Die Spiele mögen beginnen. 🙂
Irgendwie noch ausbaufähig. Ein paar applizierte Sterne  oder ähnliches würden das Gesamtbild vervollständigen.

Allerdings ist ja kurzfristig noch, aus verschiedenen Stoffresten, dieser Loop entstanden. Ohne auf gleichmäßig breite Stoffteile besonderen Wert zu legen. Beim „Anschließen“  der beiden Kopfenden musste dann eine Kellerfalte die überschüssige Weite  ausgleichen. Was dem ganzen einen sehr eigenen Stil/Touch gibt. Und genau das gefällt mir soo gut, dass meine nächsten Loops ähnlich aufgebaut sein werden.

Die Fransen ( meinereiner liebt Fransen ;-)), fielen mir buchstäblich (oder sagt man im wahrsten Sinne des Wortes?) in den Schoss! Sie sind der manchmal etwas breitere Abschnitt der Overlock.

Allesamt (wir wollen ja nix umkommen lassen ;.) ) zusammengenommen, zusammengefasst, zusammengenäht in die Wendeöffnung gefummelt und diese von außen geschlossen -sprich – drüber genäht.

Nun Daumen drücken !!!

lieb gegrüßt vonLOGO_Tinkerkwieny_CMYK_Druck

Angebunden endlich mal wieder beim memademittwoch, mmi und afterworksewing

Advertisements

7 Gedanken zu „Stabba … Schlaaaand!

  1. Vielleicht übersehe ich ess aber…. du hasst ess gelinkt an ABC-Wednesday. Der Buchstabe der an der Reihe ist, ist der Z… ich sehe ess nicht 😉

    Ein schõnes tshirt für Fussball-fans, bin ich ganz und gar nicht aber ich wünsche dir selbstverstandlich viel Spass.

    Have a nice abcwednes-day / – week
    ♫ M e l d y ♫ (abc-w-team)
    http://melodymusic.nl/abc-wednesday-18z/

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.