Wasch die Hände !


Wasch dir die Hände!

Wasn nu los 😨?

Warum? Was meint sie?

WC Wäschekorb

WC Wäschekorb

WC Handtücher Detail

WC Handtücher Nahansicht

Ja – wie mein ich das?
Aehm, also von Haus aus, als Kind wurde mir beigebracht, spätestens vor dem Essen fassen  🍴 werden die Hände gewaschen!
Obwohl seinerzeit ein Bonbon 🍬, ein auf den Boden, ein in den Dreck gefallener 🍭oder auch ein Butterbrot durchaus nach lediglich „ordentlichem abstreicheln“ mit den schmutzigen Fingern absolut als für genießbar erklärt wurde.😛

Nun – – von Haus aus wurde mir auch eingebleut: Toiletten sind schmutzig. Ok, die daheim nicht so, aber anderswo, im Kindergarten oder in der Schule zum Beispiel und vor allem die in Gaststätten, Restaurants, noch mehr die in Schwimmbädern und nicht zu vergessen, die ganz öffentlichen…Die benutzt man eigentlich möglichst, wahrscheinlich aus Gründen des Lebenserhaltungstriebes, am besten gar nie nicht. Dann doch lieber hinter das  Toilettenhäuschen ins Gebüsch gehuscht ( denke da an Autobahn Parkplätze). Was Erfahrungsgemäß genauso wenig ein Vergnügen ist. Würgs!
Tipp: Je weiter entfernt davon desto besser.
Oder was sagt deine Erfahrung? : )

Na, wenigstens diese Erziehungsmaßnahme hat offensichtlich gefruchtet.
Möchte behaupten sie hat sogar eine ordentliche Macke hinterlassen!

Im Leben setzt sich meinereiner nie und nimmer auf ein fremdes WC ! 😱
Zumindest nicht bevor nicht ordentlich, nach einem ausgeklügeltem System, Brillen-abdeckend Toilettenpapier ausgelegt wurde! Denn leider hat auch meinereins außer Haus ( höchst seltenst ) mal einen Notstand bei dem
die Oberschenkelmuskulatur an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stößt.
Wenn ich also eine fremde Toilette aufsuchen muss, öffne ich die Türen möglichst mit dem Fuß oder Ellenbogen, zumindest aber mit spitzen Fingern. Alles andere berühre ich natürlich auch nur mit spitzen Fingern oder ziehe meinen Ärmel über sie. Ich benutze nie das von der Rolle herabhängende Papier zum… ! Es könnte zuvor ja schon mal abgerollt mit dem Boden in Berührung gekommen sein. Dieser erste Abschnitt wird ganz automatisch nach innen versteckt gefaltet.
Danach wasche ich mir gründlich die Hände mit Seife, sofern vorhanden. Sollte Papier zum abtrocknen angeboten sein, prima denn mit diesem schließe ich dann den Hahn und öffne die Tür  ;-).
Gebläsetrockner kommen mir da nicht so entgegen, schön wenn dann das Wasser durch Lichtschrankensensorik startet & stoppt. Wenn nicht – – gaaaaaanz spitze Finger ;-). Ein UNDING sind hingegen stinknormale Handtücher, bevorzugt zu finden in privaten Haushalten, aber tatsächlich auch in manchem Restaurant, ( also eher EINS), zum Gebrauch für alle 😱 ! Da muss dann ganz selbstverständlich meine Hose zum trocknen herhalten oder nur die Luft.

Was erzählt meinereiner hier eigentlich?

Wollte doch nur sagen wascht euch, wenigstens danach auf jeden Fall die Hände!!! Der Tinkerprinz behauptet er wäscht sie sich sicherheitshalber auch schon mal davor. 😀

WC Türen
Ein ganzes Leben lang 🚻 „Kneipenehrfahrung “ glaube mir. Du hast keine Vorstellung wieviele Ladies sich nicht die Hände waschen! Von den Herren der Schöpfung mal ganz abgesehen.
Aus der logischen Konsequenz DARAUS und dem Wissen womit anderer Leuts Hände und Finger sonst noch so in Kontakt kommen * : vermeidet meinereiner das hierzulande übliche Hände schütteln ❗ Wann immer es möglich ist umgehe ich dies ❗ Ist es mir nicht möglich > ist zeitnahes > Hände waschen angesagt, spätestens jedoch vor dem nächsten Essen 🍴 😉.

                                                                                                                                      * Musst mal Menschen beobachten, am aufschlussreichsten ist es selbstverständlich, wenn sie sich unbeobachtet fühlen.
Da ist in den Ohren puhlen noch harmlos!
Es wird gepoppelt (schau mal an der roten Ampel stehend in den Rückspiegel ), sich ordentlich geschnäutzt (das Taschentuch zusammen gequetscht in die Hosentasche oder sonst wo hin versenkt, um bei nächster Gelegenheit wieder ausgegraben zu werden…), Rotz aus den Augenwinkeln gewischt, an Insektenstichen oder Pickeln gekratzt, nach Essensresten im Mund geforscht, in die Hand gehustet**, geniest und Speichel sowie Schweiß abgewischt.

                                                                                                                                      ** Diese Erziehungsmaßnahme, von wegen Hand vor den Mund, hat sich bei mir nicht lebenslang durchsetzen können. Denn meinereiner hustet und niest, nicht erst seit Ebola grundsätzlich, von Anwesenden abgewendet, in die Armbeuge!

Nach diesem kleinen Vorwort nun zu meinem eigentlichen Post :
Wir hatten mal wieder Besuch. Unter anderem Jemanden der das erste mal unser WC aufgesucht hat. Dieser jemand kam dermaßen begeistert zurück in unsere gesellige Runde, hörte kaum auf zu schwärmen, wie genial und so simpel und so weiter und so fort.
😳 Das hörte ich zwar nicht zum ersten mal, aaber nun bin ich ja
“ Bloggerin“ … 😉

Also bei uns kann sich jeder an einem eigenen kleinen Handtuch seine Hände trocknen und dieses dann in den bereitstehenden Wäschekorb werfen.

WC Handtücher

WC Handtücher

WC Wäschekorb

Die Seitenlänge beträgt je 26 cm. Manchmal kann man diese Grösse sogar als Waschlappen kaufen. Ansonsten sind diese Frottee-Quadrate schnell zugeschnitten. Das Versäubern mit der Kettelmaschine (Overlock) oder einem Schrägband ist keine all zu grosse Herausforderung möcht man meinen. oder !?

WC Handtücher Detail

WC Handtücher Nahansicht

PS.:
Reisen? nie ohne Desinfektionsmittel fürs WC im Gepäck.

Nun sag mal, was denkst du?
Kennst du diese monkische Art auch, oder findest du das völlig absurd oder…?

Mach mit 🙂      !!!

bei der unten angezeigten Umfrage.

♥ ♥ ♥ Bis zum nächsten mal   tinkerkwieny

Bei Kopfkino findet du noch schöne Ideen zum leben 😉

Advertisements