Alles hat Vor- und Nach- teile


Nun ist mein Blog also tatsächlich vor ein paar Tagen                                                                        von Blogger (25.08 bis 28.09)

35 Posts & 28.. Besuche später – hierher zu WordPress gezogen.

kleiner Bulli von hinten

kleiner Bulli von hinten

Da meinereins ja gar nicht bloggen wollt gab es auch keinerlei Vorwissen, wie, wo, warum und so weiter, ist mein Blog am besten aufgehoben!?

Das anmelden bei Blogger ( viel mir als erste Möglichkeit ein) war eine extrem spontane Aktion.
Nachdem ich beim stöbern zufällig bei Susanne (mamimade) hängen blieb.
Diese Aktion von ihr “ This is not okay“ sprach mich einfach direkt an und zwang mich nun doch dazu selber zu bloggen, um dort unterstützend mitmachen zu können.
Mittlerweile ist mir klar, dass es auch andere Wege und Möglichkeiten gegeben hätte, aber nun ists wies is 😉 !

Nach der Anmeldung begann direkt meine Recherche über das wo und wie und warum man hier oder dort als Blogger gut aufgehoben ist.
Schnell war klar WordPress.org wäre das Nonplusultra.
Kosten sollten mir allerdings nicht dadurch entstehen. Also erstmal WordPress.com !
Am nächsten Tag hielt meinereiner auch schon das, telefonisch in der ortsansässigen Buchhandlung bestellte, “ WordPress für Dummies“ in Händen :-).

WordPress für Dummies

WordPress für Dummies

Reingeschaut > zugeschlagen!!!
Ohgottogottohgott!
Schien doch viel Fachchinesisch.

Nach den ersten Kapiteln und  einigen weiteren veröffentlichen Posts bei Blogger, schien es mir erst immer unwahrscheinlicher zu WordPress zu wechseln, allein.

Warum denn auch? Blogger ist doch so einfach. Alles, fast alles, klappte prima. Das meiste macht meinereiner, übrigens bis dato, mit dem Smartphone.

Wird das mit WordPress auch funktionieren? 😊
JA – tut es!!!
Und sogar noch besser! Denn siehe da, ENDLICH stehen mir meine ach so vermissten emotional Icons (Smileys) zur Verfügung 😁😍😘!!!!

Es ist natürlich etwas gewöhnungsbedürftig, das neue Dashboard, die vielen Möglichkeiten bei der Individualisierung der Posts,…da muss meinereins erst noch richtig mit warm werden. Obwohl es nur vier Wochen bei Blogger waren hatte ich mich doch schon ziemlich an die Handhabung gewöhnt. Mache mir allerdings keine Sorgen hier nicht klar zu kommen. In drei Wochen sprechen wir uns wieder, 🙂

Als mein altes Handy einem neueren Modell, einer anderen Marke, weichen musste verursachte auch das erst einmal eine nervige Umstellphase. Mittlerweile komme ich mit der Bedienung des alten Modells ins schlingern.

Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier

Texte schreibt meinereiner noch immer zu 80% mit dem Smartphone. Sogar Collagen lassen sich prima damit erstellen und fix hochladen. Generell Bilder/ Collagen einfügen, eventuell zuschneiden, verlinken und andere Details das geht damit natürlich nicht!

Bei WordPress fehlt mir bisher lediglich die Möglichkeit Textteile mit einer anderen Hintergrundfarbe hervorheben  und andere Schriftarten beim schreiben eines Posts auswählen zu können. Was ja nicht bedeutet das es grundsätzlich nicht möglich ist. Habe leider bisher noch keine Option dafür gefunden. Sicher geht das irgendwie, nur wie !?         Mir ist es jedenfalls noch nicht gegeben 😉

Solange kann ich mir damit behelfen bei Blogger Entwürfe aufzusetzen welche dann              hierher kopiert und weiter bearbeitet werden !!!  Gar nicht so dumm, was!?

In der nächsten Zeit wird das Theme vielleicht noch mal gewechselt und das ein oder andere widget verändert…, also nicht wundern  – nur staunen – lach 😀

Mich freut es jedenfalls riesig es als Computer -Honk geschaft zu haben erfogreich umzuziehen – – ganz alleine ♥ ♥ 

♥ ♥ ♥  Liebe Grüße Tinkerkwieny  ♥ ♥ 

Heute ist Montag + Freude = Montagsfreuden

Und MORGEN gibbet mal wieder was zu “ tinkern „

Advertisements

Ein Gedanke zu „Alles hat Vor- und Nach- teile

  1. Hallo,

    ich wollte dir keine auf deine Frage zur Elefantenliebe antworten, scheitere aber an der E-Mail-Adresse. Die Mail kam bei mir ohne Mail-Adresse an, da du noreply-Bloggerin bist. Ich lande auf deinem alten Blog, wenn ich in der Mail deinen Namen anklicke, aber die Mail-Adresse von dort funktioniert leider nicht und meine Mail kommt immer wieder zurück.
    Vielleicht schickst du mir mal deine Mail-Adresse, dann antworte ich dir gerne, allerdings bin ich eine Blogger-Bloggerin und kenne mich daher mit den Tücken von WordPress leider nicht aus

    LG
    Sabine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s