Drittes Nähprojekt


Schopper3

Nach einem Kissenbezug und einem Loop nun mein drittes Nähprojekt: Eine selbst entworfene Tasche oder man kann es auch Schopper nennen.

Denn da geht mächtig was rein. Nicht nur an Volumen sondern auch an Gewicht. 12 kg sind überhaupt kein Problem. Das war mir dabei sehr wichtig.

Wie oben schon erwähnt, hier nun mein drittes Nähprojekt. Ganz ohne Schnitt oder            Vorgaben, außer meinen Wünschen nach einer haltbaren sowie belastbaren                       Mehrzweck-Einkaufstasche zum über die Schulter hiefen, 🙂

Die Größe habe ich nach einem vorhandenen sehr großem, aber altem
und unansehnlichen Jutebeutel bemessen.
Die Endmaße dieser Tasche betragen:
42cm breit x 38cm hoch x 8cm tief

Schopper1

Sie besitzt ein schwarzes Futter auf das meinereiner eine simple
kleine Tasche genäht hat, für ein Handy oder was auch immer.

Schopper4
Die Tiefe entstand erst im Nachhinein durch abnähen der Kanten.

Schopper2
Lange habe ich darüber nachgedacht wie man die Tasche wirklich stabil machen kann. Stabil in dem Sinne um eine schwere Last sicher zu transportieren ohne Gefahr zu laufen, dass die Trageschlaufen
abreissen.

Schopper3

Letztendlich kam eine nicht mehr benötigte „lange Leine“ meines Vierbeiners zu neuen Ehren. Klar war mir, dass diese auch unter der Tasche langlaufen sollte. Genauso klar war, dass sie nicht einfach aufgenäht werden sollte. Denn man möchte ja schließlich etwas besonderes, ;-), nicht wahr.
Es hat etwas gedauert bis die Machart klar war. Das schwierigste daran war, so große                                                                Ösen aufzutreiben!                                                                        Zum Glück fiel mir unser Segelmacher „Salverius“ vor Ort als Quelle und                                                zugleich helfende Hand ein! Ja, ja pfiffig, gell !?!
Denn für diese Ösen-Größe hat man normalerweise kein Werkzeug mal eben zu hause. Meinereins jedenfalls nicht. Deshalb wurde meiner Bitte auch genüge getan diese großen Ösen gleich in der Werkstatt einzuhämmern. Was selbst für den auserwählten Helfer kein leichtes Unterfangen war.
Wohlweislich waren die Stellen natürlich von mir vorher langwierig sowohl ausgemessen als auch markiert worden, 😉 !

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nicht nur ein Gast bekundete starkes Interesse. Aaaaber diese Tasche ist eh UNBEZAHLBAR und bleibt meine bis sie auseinander fällt!

bis demnächst    ♥ ♥ ♥

Da dies ein echt tolles Anfänger-Teil ist wird es wie schon meine beiden ersten Nähprojekte, Kissenhülle & Loop, bei Maike von coudre-liasion  und ihrer sew-it-yourself Linkparty, einen sinnvollen Platz finden.

sewityourself
Bei Taschen und Täschchen war meinereiner auch noch nicht 😉
Hier durch anklicken eines Bildes als Galerieansicht:
Advertisements

2 Gedanken zu „Drittes Nähprojekt

  1. Tolle Tasche, muss mir auch mal so ein stabiles Riesenexemplar noch zaubern für das ganze Material, das ich für die AG immer mit mir herumtrage 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Maike

    P.S. Habe noch mal alle Einstellungen im Linkup-Tool korrigiert, jetzt sollte es eigentlich wirklich klappen mit dem selbst verlinken 😉

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.